bilder-bearbeiten.org

Videobearbeitungsprogramme

Videobearbeitungsprogramme gibt es für jeden Zweck der Videobearbeitung. Sie erleichtern die anstehenden Aufgaben, die während der Bearbeitung des Video-Rohmaterials anfallen. Video Grabber ermöglichen die Digitalisierung analogen Filmmaterials.

 

Videobearbeitungsprogramme

Videobearbeitungsprogramme gibt es für jeden Zweck der Videobearbeitung.

Die meisten Videobearbeitungsprogramme verfügen über eine automatische Szenenerkennung, die den klassischen Filmschnitt wesentlich vereinfacht. Titel können in laufende Videosequenzen oder animierte Standbilder eingebunden werden. Auch umfangreiche Vor- und Abspannsequenzen sind realisierbar. Auch Einzelbilder lassen sich durch die intergrierte Bildbearbeitung aufpeppen, wie es sonst nur durch separate Bildbearbeitungsprogramme möglich ist.

Umfangreiche Szenenübergänge und spezielle Effekte, wie beispielsweise Schneegestöber, Regen, Luftballons u.v.a.m. werden digital eingeblendet und mit dem Rohmaterial verarbeitet.

Eine Trennung von Video- und Audiospuren bieten umfangreiche Möglichkeiten bei der Nachvertonung. Sprache und Musik können ein- und ausgeblendet werden. Das Material kann auf der Audiospur mit einer dezenten Hintergrundmusik oder effektvollen Geräuschen oder akkustischen Klangszenarien aufgewertet werden. Oftmals kann GEMA-freie Musik generiert werden.

Features in Videobearbeitungsprogrammen

  • Videoschnitt (Szenenerkennung, Spezialeffekte)
  • Audiobearbeitung (Nachvertonung, Hintergrundmusik, Titelmelodie, Geräuscheffekte)
  • Szenenübergänge gestalten
  • Vorspann
  • Nachspann
  • Titelgenerierung und -bearbeitung
  • Standbilder, Sequenzgestaltung, Animation

Videobearbeitungsprogramme werden von namhaften Herstellern angeboten. Darunter finden sich die seit Jahrzehnten bewährten Produktlösungen aus den Häusern Pinnacle und Ulead (heute Corel). Windows User und Einsteiger in die Videobearbeitung werden mit dem kostenlosen Videobearbeitungsprogramm von Microsoft beginnen. Windows Life Movie Maker steht hierfür zum kostenlosen Download bereit. Die Bedienung ist intuitiv und leicht werden erste Ergebnisse erzielt.

Test- oder Demoversionen sollten auf jeden Fall ausgiebig getestet werden. So findet man auch schnell den persönlichen Favoriten bzw. als fortgeschrittener Benutzer die Punkte, an denen ein Programm schwächtelt.

Auch im Bereich der Open Source Software und im Bereich der freien, kostenlosen Programme finden sich immer wieder Perlen und spezielle Lösungen, die man für die Lösung eines eigenen Problems benutzen kann, wie beispielsweise Formatkonvertierer, Effekte, DVD-Authoring, lippensynchrone Vertonung, automatisierter Wegschnitt von Werbung u.v.a.m. Das Videobearbeitungsprogramm Cuttermaran bietet neben Videoschnitt auch die Möglichkeit, Video und Audio zeitversetzt mitzuschneiden.

Fazit

Videobearbeitungsprogramme namhafter Hersteller bieten oftmals Features, die nur durch den Erwerb einer Vielzahl unterschiedlichster Spezialprogramme zum Einsatz kommen würden. Die Bedienung wird durch eine einheitliche Bedienoberfläche wesentlich vereinfacht. Die Bedienung einiger Open Source und Freeware-Angebote ist sperrig. Dennoch braucht sich dieses Programmsegment nicht zu verstecken. Gerade hierdurch erhalten auch namhafte Hersteller immer wieder Anregungen für die Erweiterung ihrer Produktpalette und erhalten so Eingang in zukünftige Versionen der Videobearbeitungsprogramme.